Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Robbie und die Pressefreiheit…

Andreas Szabó 0

Zuletzt aktualisiert am 21. August 2006

Robbie Williams hat am Montag seine Deutschlandtournee in Dresden gestartet. Auch zahlreiche Mittweida Studenten waren unter den 80.000 Konzertbesuchern. Der eine mit TV-Team, der andere für ein paar Radio Umfragen, wieder andere um Tickets zu verhökern oder einfach nur abzufeiern.
Schaut man allerdings am Montag, am Dienstag in die Ticker der Nachrichtenagenturen, gähnende Leere. Kein Wort zu dem größten Konzertereignis seit Jahren. Warum? Weil Robbies Management die Bildjournalisten mit Knebelverträgen massiv einschränken will. Die Reaktionen der größten Presseagenturen? Sie schweigen.
Daumen nach oben!

Ps: Das neue Konzertgelände ist eindeutig zu staubig, außerdem sollten die Sicherheitsvorkehrungen überdacht werden. Der Ausgang soll so klein und schmal gewesen sein, dass die Leute teilweise über 30 Minuten brauchten, um vom Gelände zu kommen. So klagten mir zumindest viele Besucher ihr Leid, als ich für eine kleine Umfrage für einige Sender vor Ort war.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.