Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Nazis verprügeln Passanten

6

Am Abend haben vermutlich Rechtsradikale am Markt in Mittweida einen Mann verprügelt. Als der 51-jährige am Boden lag, schlugen drei mutmaßliche Neonazis mit Springerstiefeln auf den Verletzten ein. Krankenwagen und Polizei waren schnell vor Ort, einige Verdächtige konnten wohl gefasst werden. Zuvor hatten sich rund 20 Personen am Markt zusammengerottet, gegrölt und den Hitler-Gruß gezeigt. Heute ist übrigens Holocaust-Gedenktag.

Bild: Polizei durchsucht Verdächtige

Update Sonntag, aus dem Polizeibericht: Der 51-jährige war mit einer Bekannten unterwegs und wurde von den Schlägern offenbar grundlos angegriffen. Er liegt schwerverletzt im Krankenhaus. Die Polizei konnte drei Tatverdächtige im Alter zwischen 19-23 Jahren vorläufig festnehmen. Einer der mutmaßlichen Täter war offenbar betrunken. Ermittelt wird wegen schwerer Körperverletzung.
Achja – Zitat Polizeibericht: „Die drei Festgenommenen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.“

  1. Leider fällt mir zu diesen dumm-wie-brot-Spacken einfach nichts ein.

  2. Jürgen

    Volliditoten…

  3. Christian

    Ist es schon wieder STURMig in MW? Wie 34?
    :-(

  4. Maik

    Wer sagt, dass es Rechte waren, wie wärs’s vielleicht mit Autonomen, oder SHARP-Skins oder Red-Skins oder, … oder, …
    Immer diese Schnellschüsse aus vermeintlichem Halbwissen!!!

  5. Bomberjacken und Springerstiefel sind ein Indiz oder? Auch der Hitlergruß spricht dafür. Trotzdem heißt es ja mutmaßlich und vermutlich in dem Text. Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren. Vielleicht kannst Du uns ja aufklären oder eklären was Red/White Skins sind. Prinzipiell ist aber natürlich Gewalt aus jeder Ecke zu verurteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.