Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Dankeschön

Andreas Szabó 0

sagt derzeit der Deutschlandfunk auf sympathische Weise seinen Hörern für die Rundfunkgebühren.


Deutschlandfunk-Intendant Prof. Ernst Elitz (Quelle: dradio.de)

Während die ARD-Indentanten sich über die Gebührenerhöhung um 88 Cent 2005 mokierten (die KEF – die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten – hatte 1,09 Euro vorgeschlagen, die Ministerpräsidenten hatten damals lediglich 88 Cent mehr bewilligt), zeigt Deutschlandradio damit, wie man mit seinen “Kunden” auch umgehen kann.

[via]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.