Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Stadt Chemnitz vs. Freie Presse

Andreas Szabó 0

Die Freie Presse beschäftigt sich in ihrer Samstags-Ausgabe mit der Affaire um das Tiefbauamt (Artikel aus der SZ, FP gibts nur als Epaper komplett) der Stadt Chemnitz. Ein Satz in dem Artikel stößt dem Pressesprecher der  Stadt offenbar auf:

“Im Chemnitzer Rathaus will man davon bislang nichts gewusst haben”

Der stößt ihm offenbar so auf, dass man kurzerhand einfachmal eine Erwiederung an den kompletten Presseverteiler schickt:

ich bin mit Sicherheit niemand, der Ihre redaktionelle Freiheit beschneiden will. Trotzdem erschüttert mich die Art Ihrer Darstellung im Beitrag *Tiefbauamtsaffäre weitet sich aus” vom 17. März 2007. Dort schreiben Sie: ** Im Chemnitzer Rathaus will man davon bislang nichts gewusst haben*“.

Es besteht ein gewaltiger Unterschied darin, ob man nichts wusste, oder ob man nichts gewusst haben wollte. Meine Antwort auf Ihre Frage lautete aber: *Die Vorwürfe gegen Dr. Baumgart sind bei der Stadtverwaltung nicht bekannt.”

Ich bitte Sie um künftig exakte Wiedergabe der Sachverhalte, weil sonst ein falscher Eindruck gegenüber der Öffentlichkeit erweckt wird. Und ich kann mir angesichts der Seriosität der Freien Presse nicht vorstellen, dass das Ihre Absicht ist.

Heute morgen mit dem falschen Bein aufgestanden?

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.