Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Abhörwanze iPhone: der FaceTime-Bug und wie sich Journalisten absichern sollten

0

Beim Apple-Videochat-Programm FaceTime auf iPhones, iPads und iMacs ist diese Woche eine schwere Sicherheitslücke bekannt geworden. Das Fachportal 9to5mac machte die Lücke öffentlich. Unter bestimmte Voraussetzungen konnten Dritte das Mikrofon und sogar die Kamera von fremden Geräten aktivieren und mithören. Und das ohne, dass es der Betroffene unter Umständen mitbekommt.…

Der Spiegel erklagt sich Auskunft von sächsischem Polizeiverwaltungsamt

1

Das Nachrichtenmagazin ‚Der Spiegel‘ und ein Journalist waren mit einer Klage auf Auskunft gegen das sächsische Polizeiverwaltungsamt am Verwaltungsgericht Dresden erfolgreich. Die Behörde müsse nach Angaben des Gerichtes Auskunft erteilen, ob ein wegen Volksverhetzung verurteilter Polizist sich noch im Dienst befindet und ob er hoheitliche Aufgaben ausübt, also im Zweifel…

Weitere Angriffe auf Journalisten in Sachsen

1

Das Jahr 2016 fängt ähnlich bescheiden an, wie das Jahr 2015 endete. In Leipzig werden am Rande des „Legida“-Jahrestages Journalisten verletzt. Ein rechtsextremer Mob marodiert durch einen linksalternativen Stadtteil, Hooligans zerstören wahllos Schaufensterscheiben, zünden Pyrotechnik. Die Szenen erinnern an die Situation wenige Wochen zuvor in Dresden. Gewaltbereite Rechtsextreme nutzen den…

Über 25 Übergriffe auf Journalisten in Sachsen

8

Im Jahr 2015 sind in Sachsen in über 25 Fällen Journalisten, Redakteure, Techniker, Fotografen, Kameraleute oder Twitter-Reporter bei Demonstrationen gegen Asylheime, bei Pegida-Demos und im Rahmen ihrer Arbeit zum Thema Asyl, Ziel von Übergriffen geworden. Ob in Dresden, Leipzig, Freital, Heidenau oder Sebnitz: es gab Beleidigungen, Rangeleien, Equipment wurde zerstört,…